Beitragsfrei als Studierender familienversichert

Bis zum vollendeten 25. Lebensjahr kannst du während deines Studiums im Rahmen der Familienversicherung kostenlos bei deinen Eltern mitversichert sein.

Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass dein Gesamteinkommen als Student oder Studentin – zum Beispiel aus selbstständiger Tätigkeit oder Zins- und Mieteinnahmen – 470,00 Euro im Monat nicht übersteigt. Falls dein Einkommen höher ist, musst du dich selbst krankenversichern.

Die Familienversicherung ist gegenüber der studentischen Krankenversicherung vorrangig, das bedeutet: Wer noch keine 25 Jahre alt ist und die Einkommensgrenzen nicht übersteigt, bleibt in der Familienversicherung und ist nicht Mitglied der studentischen Krankenversicherung.

Wenn du studierst und über deinen Ehepartner familienversichert bist, unterliegt der sich daraus ergebende Versicherungsschutz keiner Altersgrenze. Allerdings darf auch dann das eigene monatliche Einkommen die genannten Grenzen nicht übersteigen.

Informationen zu den Voraussetzungen und Angeboten der Familienversicherung

Eigene Mitgliedschaft für Studierende

Endet die Familienversicherung, wirst du automatisch Mitglied in der Krankenversicherung der Studierenden (KVdS). Diese läuft jedoch zum Ende des Semesters aus, in dem du 30 Jahre alt wirst.                   

Bestimmte Gründe rechtfertigen auch eine Verlängerung der studentischen Kranken- und Pflegeversicherung. Wir prüfen diese gern für dich. Sobald du das entsprechende Alter erreicht hast, erhälst du von uns einen Fragebogen, in dem du mögliche Verlängerungsgründe angeben kannst. Hast du Fragen zum Ausfüllen des Fragebogens und/oder zur Verlängerung allgemein, beraten wir dich persönlich. Unsere Kontaktdaten findest du am Ende dieser Seite.

Wehr- oder Freiwilligendienst

Wer freiwilligen Wehr- oder Freiwilligendienst nach dem Bundes- oder Jugendfreiwilligendienstgesetz leistet, kann möglicherweise länger kostenlos familienversichert bleiben. Lass dich von uns beraten. Rufe uns an oder schreibe uns eine E-Mail.

Dein Beitrag

Die Mobil Krankenkasse bietet für die studentische Kranken- und Pflegeversicherung einen günstigen Beitrag: Der Krankenversicherungsbeitrag liegt monatlich bei insgesamt 86,55 Euro. Hinzu kommt der Beitrag zur Pflegeversicherung von 22,94 Euro (nach Vollendung des 23. Lebensjahres ohne Kinder: 24,82 Euro). Wenn du BAföG beziehst, erhälst du vom BAföG-Amt einen monatlichen Zuschuss zur Kranken- und Pflegeversicherung.

Ausbildungsförderung - BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bietet dir die Chance, unabhängig von der finanziellen Situation deiner Familie eine Ausbildung zu absolvieren.

Der Bedarf eines jeden setzt sich zusammen aus dem Grund- und Wohnbedarf. 

  • Welche Förderungsarten gibt es?
  • Was wird angerechnet?
  • Wie ist die Rückzahlung geregelt?
  • Wo beantrage ich die Förderung?

Diese und viele weitere Fragen werden dir auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beantwortet.

Informiere dich rechtzeitig bei dem für dich zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Absicherung im Studierendenjob

Während des Studiums bleibst du trotz einer Beschäftigung weiterhin als Mitglied in der Kranken- und Pflegeversicherung der Studierenden versichert, wenn du

  • während der Vorlesungszeit nicht mehr als 20 Stunden/Woche arbeitest,
  • die Beschäftigung mehr als 20 Stunden/Woche nur am Wochenende sowie in den Abend- und Nachtstunden ausübst und diese zeitlich auf einen Zeitraum bis zu maximal 26 Wochen befristet ist,
  • nur in der vorlesungsfreien Zeit mehr als 20 Stunden/Woche arbeitest,
  • eine Beschäftigung von mehr als 20 Stunden/Woche im Voraus auf maximal zwei Monate oder 50 Arbeitstage befristet ist (kurzfristige geringfügige Beschäftigung)
  • und alle Beschäftigungen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 20 Stunden innerhalb eines Jahres zusammen höchstens 26 Wochen bzw. 182 Kalendertage umfassen.

Aus deinem Arbeitsentgelt zahlst du in diesen Fällen keine Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Für Beschäftigungen als „Werkstudent“ besteht jedoch grundsätzlich Rentenversicherungspflicht. Die Beiträge behält dein Arbeitgeber von dem Gehalt ein und führt sie direkt ab.

Die Voraussetzungen der Familienversicherung bleiben davon unberührt, wenn der Angehörige kein Gesamteinkommen hat, das regelmäßig im Monat 470,00 Euro übersteigt.

Ende der Mitgliedschaft für Studierende

Wenn deine Krankenversicherung für Studierende endet, wirst du bei der Mobil Krankenkasse als freiwilliges Mitglied weiterversichert. Diese freiwillige Mitgliedschaft besteht so lange, bis eine sogenannte vorrangige Versicherung eintritt. Dies ist der Fall, wenn du z. B. eine Beschäftigung aufnimmst. 

Informiere dich vorab über die Höhe deiner Beiträge in der freiwilligen Versicherung oder lasse dich persönlich beraten.

Verlängerungsgründe

  • Art der Ausbildung
  • familiäre Gründe
  • Erkrankungen

Mit der Mobil Krankenkasse sicher durch dein Studium

  • Überprüfe, ob du über Eltern oder Ehepartner familienversichert sein kannst
  • Überprüfe, ob dein Einkommen unter den genannten Grenzen liegt
  • Achte auf relevante Änderungen bei Alters- und Einkommensgrenzen

Mobil YOU

Dein Portal mit den Themen Gesundheit, Lifestyle, Ernährung, Sport und Organisation.

Header_MobilYOU_v2

MOBIL ME App - Deine Vorteile

  • Kontaktdaten ändern?
  • Mitgliedsbescheinigung für´s Studium oder die Hochschule beantragen?
  • Dokumente, z.B. Krankmeldung hochladen?
  • digtiales Postfach immer dabei?

Egal ob zu Hause oder unterwegs - Erledige alles flexibel, schnell und einfach über unsere Service-App MOBIL ME!

Jetzt App herunterladen!

Aktualisiert am

Autor: Mobil Krankenkasse

Leistungen und Angebote in Ihrer Versicherung