Beikosteinführung - Der erste Mittagsbrei schnell selbst gemacht.

Mittagsbrei - der erste Brei

Los geht’s mit der Beikost und damit mit dem ersten Brei. Es empfiehlt sich zuerst die Mittagsmahlzeit umzustellen. Der Mittagsbrei besteht in den ersten Tagen aus einer milden und bekömmlichen Gemüsesorte und entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei. Dieser Brei kann zwischen dem 5. bis 7. Monat schrittweise eingeführt werden.

 

Los geht´s

Wie sie den ersten Mittagsbrei ganz einfach Schritt für Schritt selbst kochen können zeigt Ihnen unser Video für den Mittagsbrei.

Am besten ist Ihr Baby noch nicht müde und auch nicht total ausgehungert. Neue Dinge wird es am ehesten annehmen wenn es gut gelaunt ist. Um Ihr Baby an die neue Konsistenz und den Geschmack zu gewöhnen, beginnen Sie mit einer gut verträglichen Gemüsesorte wie der Karotte. Am Anfang reichen einige Löffel Gemüsepüree vor der eigentlichen Milchmahlzeit am Mittag. Wenn das klappt und Ihr Baby den Gemüsebrei verträgt, können Sie nach ein paar Tagen Eingewöhnung, diesen Gemüsebrei um die Zutat Kartoffel erweitern. Toleriert und verträgt Ihr Baby auch diesen Brei, können Sie nach ein paar weiteren Tagen den Grundbrei um die Zutat Fleisch erweitern.

 

 

 

Kochen Sie den Brei selbst, ist es wichtig dem Brei Apfelsaft als Vitamin-C-Lieferant zuzufügen um die Eisenaufnahme aus dem Fleisch zu verbessern. Auch fügen Sie Gemüse- oder Obstbreien immer einen Esslöffel hochwertiges Öl hinzu. Das Öl liefert Ihrem Baby wertvolle Omega-3-Fettsäuren um gesund groß werden zu können. Zu den restlichen Mahlzeiten bekommt Ihr Kind weiterhin Mutter- oder Flaschenmilch.

Um Ihnen den Einstieg in die Beikost zu vereinfachen, haben wir Ihnen einen ersten Mittagsbrei zum nachkochen als Video aufbereitet und das Rezept für den Karotten-Kartoffel-Fleisch-Brei können Sie sich bequem Downloaden.

Rezeptvideo "Der erste Brei - Karotte-Kartoffel-Fleisch"

Um Videos auf dieser Seite zu sehen, teilen oder Ihrer Liste hinzufügen, müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren. Nach der Aktivierung werden Daten an YouTube übermittelt. Damit akzeptieren Sie auch die Nutzungsbedingungen von YouTube. Ihre Einwilligung wird über einen Cookie gespeichert und kann jederzeit über den Bereich Datenschutz widerrufen oder geändert werden.

Variation für den Mittagsbrei - Zucchini-Nudeln-Lachs

Die Kartoffeln können Sie hin und wieder gegen Nudeln, Reis oder andere Getreidearten austauschen, neue Gemüsesorten variieren und so auch grätenfreien Fisch in den Essensplan einführen.

Wenn der Mittagsbrei schon recht gut klappen will und Ihr Kind breit für neue Geschmacksrichtungen ist, können Sie als Alternative zu dem Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei den Zucchini-Nudeln-Lachs-Brei versuchen. Ein passendes Rezept zum Downloaden und das passende Video stehen bereit.

Rezeptvideo 2. Mittagsbrei "Zucchini-Nudel-Lachs"

Um Videos auf dieser Seite zu sehen, teilen oder Ihrer Liste hinzufügen, müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren. Nach der Aktivierung werden Daten an YouTube übermittelt. Damit akzeptieren Sie auch die Nutzungsbedingungen von YouTube. Ihre Einwilligung wird über einen Cookie gespeichert und kann jederzeit über den Bereich Datenschutz widerrufen oder geändert werden.

Noch mehr Rezepte und interessante Themen

Abenbreirezept fürs Baby - Grießbrei mit Erdbeeren.

Rezept für den Abendbrei ab dem 6. Monat

Rezept Nachmittagsbrei fürs Baby - Heidelbeer-Hirsebrei.

Rezept für den Nachmittagsbrei ab dem 7. Monat

Rezept Frückstücksbrei ab 10. Monat - Birchermüsli.

Rezept für den Frühstücksbrei ab dem 10. Monat

Lebensmittelallergien können Kinder im Alltag beeinflussen.

Lebensmittelallergien bei Kinder

Mutter und Kind putzen sich gegenseitig die Zähne.

Alles was Sie über Milchzähne wissen sollten

Bewegungsspiele für Kinder

Bewegende Spiel­ideen

Wir sind der richtige Partner für Familien! Jetzt Krankenkasse wechseln:

  1. Jetzt online anmelden und Mitglied werden

  2. Ihre alte Krankenkasse kündigen wir für Sie!

  3. Vorteile bei der Mobil Krankenkasse nutzen