Seit dem 1. Januar 2021 sind Krankenkassen von der Pflicht entbunden, bei Ausübung des Krankenkassenwahlrechts durch das Mitglied bzw. beim Eintritt der Versicherungspflicht eine Mitgliedsbescheinigung in Textform zur Vorlage bei der zur Meldung verpflichteten Stelle auszustellen.

Verwandte Seiten

  • Angezeigt: Elektronische Mitgliedsbescheinigung ab 01.01.2021

Das Mitglied teilt der zur Meldung verpflichteten Stelle die notwendigen Informationen über die gewählte Krankenkasse unverzüglich mit.

Dieses betrifft grundsätzlich alle zur Meldung verpflichteten Stellen, wie z. B. die Arbeitgeber, Rentenversicherungsträger, die Bundesagentur für Arbeit, kommunale Leistungsträger und die Künstlersozialkasse.

Bei den Anmeldegründen des Arbeitgebers (GD 10) oder (GD 11) sowie bei einer gleichzeitigen An- und Abmeldung (GD 40) erfolgt eine elektronische Rückmeldung der Krankenkasse. In der Rückmeldung ist angegeben, ob eine Mitgliedschaft besteht. Zudem wird ein Beginn-Datum angegeben.

Je nachdem, welcher Versicherungsstatus bei dem Arbeitnehmer vorliegt, sind unterschiedliche Reaktionen der Krankenkassen denkbar. Eine Besonderheit besteht, sofern die Mitgliedschaft bei der Krankenkasse in der Zukunft beginnt.

Rückmeldungen der Krankenkassen für die folgenden Konstellationen

Es ist keine weitere Aktion notwendig. Hierbei handelt es sich um einen Standardfall, der mit der Bestätigung der Anmeldung (analog der bisherigen Mitgliedsbescheinigung in Papierform) gleichzusetzen ist.

Zum Beispiel bei einem Kassenwechsel: Wenn die Bindungsfrist noch nicht erfüllt oder die Bestätigung für die Zukunft erfolgt ist, muss die Anmeldung storniert und zum korrekten Beginn neu übermittelt werden.

Es liegen falsche Angaben des Versicherten vor. Die Anmeldung muss daher storniert werden (z. B. falsche Krankenkasse).

In allen Fällen erfolgt die Rückmeldung "Mitgliedschaft besteht nicht, auch wenn mehr als eine geringfügige Beschäftigung ausgeübt wird".

Sofern zusätzlich ein Beginn-Datum in der Rückmeldung angegeben wird, ist die richtige Krankenkasse gewählt worden. Damit ist nichts weiter zu veranlassen.

Bei einer Rückmeldung ohne zusätzliche Angabe eines Datums ist eine falsche Krankenkasse gewählt worden – die Anmeldung ist zu stornieren.